Audi 80

Audi 80 SC das Sondermodell von 1984

Diesem Wagen sieht man sein Alter schon ein wenig an, dem Audi 80 SC.

Aber so "gerockt" wirkt er gleich nicht mehr so bieder, weswegen er früher die erste Wahl für Lehrer war.

Der SC unterscheidet sich optisch kaum vom Audi 80 GTE aber ohne Front- und Heckspoiler außerdem mit Reifen in 175/70R13 und großen Kunststoffradkappen, Sitzbezüge wie Audi 80 GL, eine große Mittelkonsole mit Kassettenablagefach und grüne Wärmeschutzverglasung.

Audi 80 / 3

Der überarbeitete Innenraum galt als übersichtlich und aufgeräumt.

Audi Bild 2

110 PS bei 6100 U/min genügten um auf der Autobahn links mit zu fahren. Der GLE konnte sowohl mit zwei, als auch mit vier Türen geliefert werden. Der Drehzahlmesser war obligatorisch. Somit wurden in 10,4 Sekunden die 100 km/h erreicht und 185km/h bei Vollgas im vierten Gang.

Bild 4 Audi

Damals ganz großes Kino: "Audi mit Katalysator-Technik"

Die ersten erfüllen schon die H Kennzeichen Voraussetzungen

Sehr gute Verarbeitung, funktionelle Technik und der Verzicht auf „unnötige“ Spielereien machen diese Modellreihe zu einem guten Kauf und einem Modell, von dem es viele Oldtimer zu erwarten geben wird.

Zugegebenermaßen ist eine gewisse Pflege eines älteren Fahrzeugs immer wichtig und eine mangelnde kann auch bei gut verarbeiteten Autos zu einem schnellen Ende führen.

Die ersten Fahrzeuge erfüllen schon die Voraussetzungen, um mit einem H-Kennzeichen zugelassen zu werden. Waren diese Fahrzeuge damals doch eher biedere Zeitgenossen und wurden als Einsteigerfahrzeuge weitergegeben, vielen auch noch viele Wagen dem Tuning zum Opfer.